AKTUELLES des Ortsvereins Gilserberg

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins

Der Hochländer Nummer 35

Jahreshauptversammlung 2021 des SPD-Ortsvereins Gilserberg

Die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Gilserberg musste in diesem Jahr wegen Corona erneut verspätet unter den besonderen Hygieneregelungen stattfinden.

Beim Rechenschaftsbericht berichtete der Vorsitzende Martin Dippel von den zahlreichen Anträgen und Initiativen der SPD-Fraktion im vergangenen Jahr. So waren unter anderem Anträge zur Anschaffung von Belüftungsgeräten in der Kita, die Teilnahme am Programm "Aufholen nach Corona", der Prüfauftrag zur Klimaneutralen Gemeinde, die Erstellung eines Natur- und Bodenschutzkonzeptes für die Gemeinde Projekte der SPD, die in der Gemeindevertretung beschlossen wurden.

Auch bei der Umsetzung des Dorferneuerungsprogramms IKEK oder bei der Initiative Glasfaseranschlüsse für superschnelles Internet in jedes Haus zu bringen, engagiert sich die SPD im Gilserberger Hochland sehr.

Die deutlich verkleinerte Gemeindevertretung (wegen der unter 3000 Einwohner gesunkenen Bevölkerungszahl der Gemeinde Gilserberg) sowie der Ausgang der Kommunalwahl waren Themen bei der Jahreshauptversammlung und wurden ebenso wie der jüngste Eklat um die Leugnung des menschengemachten Klimawandels durch den CDU-Fraktionsvorsitzenden in der Gemeindevertretung intensiv diskutiert.

Geehrt wurden die nach der Kommunalwahl ausgeschiedenen Mitglieder der Gemeindevertretung. Sie erhielten einen Geschenkgutschein der Gemeinde, der bei vielen einheimischen Firmen eingetauscht werden kann. Diesen erhielten auch die Parteimitglieder, die für langjährige Mitarbeit und Mitgliedschaft geehrt wurden: Sabine Fischer für 10 Jahre, Dirk Lomp und Lothar Dietrich für 25 Jahre in der SPD.

v.l.: Markus Nebe, Klaus Vestweber, Sabine Fischer, Lothar Vestweber, Ralf Hoffesommer und Matthias Koch. Ganz rechts Ortsvereinsvorsitzender Martin Dippel (Der Mund-Nasenschutz wurde nur kurz für das Foto abgenommen).

v.l.: Stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender Lothar Hirth, Dirk Lomp nachträglich (2020) für 25 Jahre, Sabine Fischer für 10 Jahre, Lothar Dietrich für 25 Jahre und Ortsvereinsvorsitzender Martin Dippel(Der Mund-Nasenschutz wurde nur kurz für das Foto abgenommen).

Die Vorstandswahlen brachten folgende Ergebnisse:

Vorsitzender: Martin Dippel

Stellvertretende Vorsitzende: Anja Widera und Lothar Hirth

Kassiererin (neu): Susanne Pfeifer

Schriftführer: Ralf Hoffesommer

Vorsitz AG 60+: Reinhold Drescher

Beisitzer: Thorsten England, Lothar Dietrich, Sabine Fischer, Mario Kordes, Wilfried Kunze und Lothar Vestweber

Der Vorsitzende Martin Dippel bedankte sich bei Markus Nebe besonders für die 18-jährige verantwortungsvolle Tätigkeit als Kassenwart des SPD-Ortsvereins und wünschte der neuen Kassiererin Susanne Pfeifer eine ähnlich glückliche Hand.

v.l.: Lothar Hirth (Stellvertretender Vorsitzender); Thorsten England, Lothar Vestweber, Sabine Fischer (Beisitzer); Ralf Hoffesommer (Schriftführer); Susanne Pfeifer (Kassiererin); Lothar Dietrich (Beisitzer); Martin Dippel (1. Vorsitzender); Wilfried Kunze und Mario Kordes (Beisitzer); verhinderd waren Anja Widera (Stellvertretende Vorsitzende) und Reinhold Drescher (AG 60+). Der Mund-Nasenschutz wurde nur kurz für das Foto abgenommen.

Der Hochländer Nummer 35