AKTUELLES des Ortsvereins Gilserberg

Klausurtagung von Vorstand und Fraktion des SPD-Ortsvereins

Der Hochländer Nummer 35

Klausurtagung 2021 der SPD- Fraktion Gilserberg

Bei der diesjährigen Klausurtagung stellten die SPD- Fraktion und der SPD- Vorstand Gilserberg die Weichen für ihre Aktivitäten und Initiativen des kommenden Jahres. Vor Beginn der Tagung wurde neben der Kontrolle der Impfnachweise auch für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin ein Corona Test durchgeführt.

Mögliche Eckdaten für den Haushalt 2022 wurden diskutiert. Schwerpunkt sind auch diesmal wieder die Maßnahmen des IKEK Dorferneuerungsprogramms, bei der alle Ortsteile mit verschiedenen notwendigen Maßnahmen berücksichtigt werden sollen. Die SPD Gilserberg begrüßt den Einstieg und die gute Bürgerbeteiligung, die bisher zu verzeichnen war und hofft, dass nach dieser Phase der Planung im nächsten Jahr auch konkrete Baumaßnahmen umgesetzt werden. Schwerpunkte sollen dann die Sanierung der Schwimmbäder in Moischeid und Lischeid sowie der Umbau der Hochlandhalle in Gilserberg sein. Erfreut waren die Teilnehmer über die gute Inanspruchnahme bei privaten Baumaßnahmen.

Erinnert wurde an die vielen erfolgreichen Initiativen der SPD Gilserberg im laufenden Jahr. So wurden einige Anträge in Sachen Umwelt- und Klimaschutz auf den Weg gebracht sowie konkrete Verbesserungen an der Infrastruktur im Hochland erfolgreich in der Gemeindevertretung verabschiedet. Ein Schwerpunkt des SPD -Engagements war auch der Einsatz für den Ausbau der Glasfaseranschlüsse in jeden Haushalt. Dies hat den notwendigen Anklang bei den Menschen im Hochland gefunden und soll im nächsten Jahr umgesetzt werden. Für das neue Jahr wurden Ideen gesammelt, die sich in weiteren Anträgen niederschlagen werden.

Insgesamt erhofft sich die Fraktion eine zügigere Umsetzung vieler Initiativen. Momentan dauert die Umsetzung beschlossener Anträge teilweise mehrere Jahre. Das kann auf die Dauer nicht so bleiben.

An Arbeit wird es den ehrenamtlichen Mandatsträgern auch im kommenden Jahr nicht mangeln. Die durch die sinkende Bevölkerungszahl zwangsweise verkleinerte Gemeindevertretung hat, gerade durch das IKEK Programm, deutlich mehr Arbeit als in sonstigen Legislaturperioden. Mit neuen Ideen, Zuversicht und Optimismus für das Jahr 2022 wurde die Tagung beendet.

Der Hochländer Nummer 35